Masterkurs: Öffentlichkeit und Außenpolitik

Die Relevanz der (Medien-)Öffentlichkeit für die Außenpolitik in Demokratien ist umstritten. Einerseits gilt die Außenpolitik in der realistischen Sichtweise als domaine reservée der Exekutive und auch Liberale müssen einräumen, dass die Außenpolitik selten ein wahlentscheidendendes Politikfeld ist. Andererseits messen liberale und kritische Studien die Bedeutung der Medienöffentlichkeit bzw. zivilgesellschaftlichen Organisationen (NGOs) eine wachsende Relevanz auch in der Außenpolitik zu. Im Masterkurs werden klassische Texte und neuere Forschungen zu diesem Thema durch Präsentationen vorgestellt und diskutiert.